Die wartungs- und sanierungsfreundliche Lösung!

TRAtec-Trägerkonstruktionen

Mit einer TRAtec-Trägerkonstruktion für Solarmodule bleibt das Dach, trotz optimaler Auslastung, für alle erforderlichen 
Sanierungs- oder Abdichtungsarbeiten zugänglich.

Bestehendes Dach mit moderner Solaranlage
Sie spielen mit dem Gedanken, auf dem Flachdach Ihres Gewerbe- oder Privatbaus eine moderne Solaranlage zu installieren? Aber Sie befürchten, dass eine mögliche Reparatur am bestehenden Dach die Wirtschaftlichkeitsberechnung über den Haufen werfen könnte? Diese Sorge haben Sie mit einer TRAtec-Trägerkonstruktion nicht mehr! 
TRAtec ist eine speziell entwickelte Trägerkonstruktion für handelsübliche Photovoltaikmodule auf flach geneigten Dächern. Das System ist dachintegriert und aufgeständert, d.h. mit Abstand von der Dachhaut. Die Dachfläche bleibt jederzeit zugänglich, so dass eventuelle Reparaturen nicht aus dem üblichen Rahmen fallen. Konstruktionsbedingt können ca. 40% der Dachfläche zur Stromerzeugung genutzt werden. Zur Erzeugung von 1 kWp* Leistung werden ca. 6 qm bestückte Dachfläche benötigt.

Wirtschaftlich und sicher
TRAtec kann auf allen flach geneigten Dächern eingesetzt werden. Durch die Verwendung von Standardbauteilen handelt es sich um eine kostengünstige Lösung, bei der die Ausrichtung des Gebäudes nur eine sekundäre Rolle spielt – TRAtec lässt sich auch diagonal zur Gebäudeflucht ausrichten. Die Profile ermöglichen eine Überbrückung zwischen den Stützen von bis zu 7,5 m, wobei die Baukonstruktion nur gering belastet wird. Die TRAtec-Trägerkonstruktion bietet vielfältige Befestigungsmöglichkeiten für die Solarmodule, die Verkabelung erfolgt innerhalb der Konstruktion (keine losen Kabel). Der Konstruktionsaufwand steht in einem optimalen Verhältnis zur Belegung mit Solarmodulen.


Interessiert?

Seit dem 1. Januar 2004 sorgt eine verbesserte finanzielle Vergütung von Solarstrom dafür, dass sich deren Betrieb zukünftig bezahlt macht. Der Gesetzgeber verpflichtet danach deutsche Energienetzbetreiber, das Stromnetz für die Einspeisung von Sonnenenergie zu öffnen und den Strom von Solaranlagen zu einem vorgegebenen und erhöhten Preis abzunehmen. Wer jetzt eine Solaranlage errichtet und an das öffentliche Stromnetz anschließt, erhält einen festgeschriebenen Vergütungssatz pro Kilowattstunde erzeugten Strom. Und das für die nächsten 20 Jahre festgesetzt.


Damit können nicht nur Anschaffungs- und Betriebskosten vollständig gedeckt werden, sondern auch Gewinne erwirtschaftet. Zudem können die Kosten für Bau und Betrieb der Anlage steuerlich geltend gemacht werden.

Wir informieren Sie gerne auch persönlich!

Ihr
Fred Bendig

Trägerkonstruktion für PV-Module für flach geneigte Dächer
Trägerkonstruktion im Detail
Anwendungsbeispiel